Geschichte

Bereits seit 1927 bereisen wir mit unseren Bussen die Welt.

Unser Betrieb ist in „rein steirischem Besitz“, besteht seit dem Jahr 1927 und wurde von Hans Weiss gegründet.
Die ersten Busse des Unternehmens WEISS , welche ursprünglich umgebaute Lastaustos waren, deren Chassis einen Busaufbau bekamen, waren im Linienverkehr von Wolfsberg im Schwarzautal über Heiligenkreuz am Waasen nach Graz tätig.
In den 1950er Jahren begann man Sonderfahrten nach Italien und in den Norden von Österreich zu organisieren. Die aktuellen Busmarken zu jener Zeit waren Gräf und Stift.
1968 stieg der heutige Inhaber Helmut Schlögl, der Enkel des Herrn Weiss, zum ersten Mal in den Betrieb ein, nach kurzen Ausflügen zu anderen Betrieben kam der fixe Einstieg 1971.

Im Jahr 1974 wurde der Betrieb dann von Herrn Helmut Schlögl mit 10 Bussen übernommen.

Anfangs war der Firmensitz noch beim Anwesen Weiss, welches sich knapp hinter den heutigen Garagen befindet. 1978 begann man mit dem Bau des Bürogebäudes, der Garagen mit 14 Abstellplätze für Busse, einer Waschhalle sowie der Werkstatt in St. Georgen an der Stiefing. Daraufhin wurden die Hallen stetig erweitert, vor allem, als man 1992 eine weitere Halle mit Abstellplätze für Busse erbaute. In der Zwischenzeit wurde der Leibnitzer Busunternehmer Körver, sowie 1984 das Unternehmen Gruber Reisen, das heute zu den größten Reisebüros Österreich gehört, gekauft.

1998 kaufte man einen zweiten Standort in Graz, Puchstraße 206a und begann mit dem Bau der Garagen und der Recycling-Waschanlage 1999, auch die Waschanlage in St. Georgen an der Stiefing wurde zu einer Recycling-Waschanlage.

2000 kam dann das Heben der Halle in St. Georgen an der Stiefing, damit die neugekauften Stockbusse mit ihrer enormen Höhe auch Platz finden.

Heute können in den Standorten in St. Georgen an der Stiefing und Graz ca. 50 Busse geparkt und gewartet werden.

Seit 2006 ist nun der Urenkel des Herrn Hans Weiss, Herr Jakob Schlögl im Betrieb und mittlerweile auch als Geschäftsführer tätig.